Kategorien
Ernährung Lebens-Art

Allrounder Flohsamen

Enthält Werbung: Kennst du Flohsamen? In Bio-Qualität ein Alleskönner für deine Gesundheit: Gibt es in Bio-Läden.

Von uns getestet: Enthält Werbung/50+

Chia-Samen kennst du, klar, daran kommt man nicht vorbei. Aber Flohsamen. Nein, sie haben nichts mit den lästigen Beißbiestern zu tun, die für Mensch und Tier eine Last sind. Auch nichts mit dem Flohwalzer.Obwohl: Man sollte Flohsamen so lange ziehen lasse,wie der Flohwalzer an Zeit braucht: Etwa 30 – 40 Sekunden.

Fohsamenschalen sind die Samenschalen der Wegericharten Plantago indica oder auch Plantago psyllium, daher hat er auch seinen Namen, denn Psyllium heißt lateinisch Floh. Die Frucht reift zu einer zweifächrigen Deckelkapsel heran mit je zwei kleinen rotbraunen, glänzenden Samen. Diese erinnern an Flöhe, was der Pflanze den deutschen Namen „Flohkraut“ oder „Flohsamen-Wegerich“ eintrug.
Harmlos sehen sie aus, aber sie haben es in sich: Sie stellen eine besonders gut bekömmliche Form von Ballaststoffen dar, deren Eigenschaften sich positiv auf die Gesundheit auswirken und die im Gegenzug fast keinerlei Nebenwirkungen haben. Ihre herausragenden Quelleigenschaften, die den enthaltenen Schleimstoffen zugeschrieben werden, sind für eine ganze Reihe an gesundheitsfördernden Eigenschaften verantwortlich. Die in den Flohsamenschalen enthaltenen pflanzlichen Ballaststoffe, die sogenannten Flosine- Schleimpolysaccharide, sind in der Lage, mehr als das 50-fache an Wasser zu binden. Flohsamen fördern außerdem das Wachstum darmfreundlicher Bakterien. Durch die Dickdarmbakterien werden die löslichen Ballaststoffe zu kurzkettigen Fettsäuren umgewandelt, und diese sind dann in der Lage, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken. Außerdem können die löslichen Ballaststoffe der Flohsamen eine Cholesterinausscheidung in Gang zu setzen.

Pulver fein gemahlen

Flohsamenschalen binden außerdem entzündliche Prozesse im Magen-Darm-Trakt schneller zurück. Daher setzt man sie auch zur Therapie von Stressdarm ein. Flohsamenschalen können aufgrund ihrer Quellwirkung im Magen ausgezeichnet zur Gewichtskontrolle und Adipositasbehandlung eingesetzt werden.

In der Nahrungsmittelherstellung werden Flohsamen auch als Bindemittel in glutenfreien Backwaren und als Zusatz in Fruchtsäften oder Müsliriegeln verwendet.

Mach es so: Falls du Hunger stillen willst, kannst du vor den Mahlzeiten ein Glas Flüssigkeit auf einen kleinen Teel. Flohsamen schütten, verrühren, etwas quellen lassen, die Zeit kennst du ja und dann entsteht ein Brei, den du auslöffeln kannst. Oder du trinkst die Flüssigkeit sofort, sodass sich im Magen der Quellvorgang beginnt.

Aber das ist wichtiger: Glaube mir, ich hatte quälende Schmerzen durch Stressdarm, nichts half, außer regelmäßig ein Glas Flohsamen-Saft zu trinken. Ich nehme ihn mit meinem selbst gemachten Sirup-Sorten, mit Wasser vermischt. Dann schmecken die sogar. Du kannst sie aber auch wie Chiasamen oder Leinsamen ins Müsli mengen, als Verdicker in Smoothies, ins Gebäck als Ballaststoff. Oder vermische sie mit deinem Lieblingssaft: So kannst du ihn löffeln und du hast (fast) eine Mahlzeit. ImGeschmack ist er relativ neutral, vielleicht mit einem Hauch Nuss-Hafer-Geschmack.

Mit selbst gemachten Apfelsirup gequollen!

Bei Alnatura hast du eine Auswahl an Bio-Flohsamen, in unterschiedlichem Ausmahlgrad: Ganzer Samen, Schalen grob, Schalen fein. Die Alnatura-Flohsamen stammen auf jeden Fall aus biologischem Anbau.

Achtung: Die erste “Flohsamenanwendung” solltest du machen, wenn du nicht mehr unbedingt raus musst: Das kann die Verdauung beflügeln 😉