Kategorien
Bio-Einkaufstipps Haushalt

Bio-Geflügel

Brüdermord im Hühnerstall – kein Krimi, kein Roman, sondern Realität. Wer da nicht mitmachen will, sollte Bio kaufen. Wir haben getestet.

Von uns getestet: Enthält Werbung

Brudermord bei Küken ist kein Titel für einen Krimi oder Tatort, sondern leider schreckliche Wahrheit und keine Fiktion. Hier ist der Tatort die industrielle Hühnerzucht. Im Grunde ist das Problem bei Hühnerfleisch und Eiern also ähnlich schwierig wie beim Fleischkauf. Wir testen gerade insbesondere Eier auf ihre Bio-Qualität und werden die Ergebnisse dazu bald ins Netz setellen,hier auf dieser Seite. Wobei, das wissen wir schon jetzt,quasi automatisch sich die Qualität mit der Hühnerhaltung verbessert. Erst einmal schmeckt eh gesundes Fleisch um Vieles besser als das der geschundenen, kranken Tiere, die noch dazu permanent medikamentös behandelt werden müssen. Klar, dass das auch für die Eier gilt.

Zudem sind solche Schreckenstaten wie dieses industrielle Töten männlicher Küken abzulehnen. In Deutschland werden jährlich 45 Millionen männliche Küken in der Legehennenzucht getötet, weil sie keine Eier legen und weniger Fleisch ansetzen als Masthühner. Erst 2022 soll langsam damit Schluss sein. Jeder von uns kann dieses ethisch zu verurteilende Verfahren für sich schon jetzt beenden, indem er einfach dies Zeugs nicht mehr kauft…. Als Verbraucherinnen haben wir durchaus eine gewisse Kraft. Nutzen wir sie doch.

Küken-Bruder-Mord

Ein erstes Rezept: Kleine Bio-Hähnchen-Buletten mit Salat

250 g Bio-Hähnchenbrust
1 BioEi
1 Bund Bio-Frühlingszwiebeln
Bio-Ingwer, klein gewürfelt
1 Knoblauchzehe
Worcestersauce
Senf
Salz, Pfeffer, Majoran
nach Geschmack: Chili, Curry oder Kreuzkümmel

Hähnchenfleisch in grobe Würfel schneiden und durch die feine Scheibe des Fleischwolfes drehen oder in einer Küchenmaschine zerkleinern. Die Zwiebel fein hacken und unter das Hähnchenhack kneten. Mit Worcester Sauce, Senf, frisch gepresstem Knoblauch, frisch gemahlenem Pfeffer, Salz und Majoran würzen. Mit angefeuchteten Händen kleine Buletten formen. Die Geflügelbuletten von beiden Seiten kurz anbraten. Sie schmecken warm ebenso gut, wie kalt. Dazu eine große Portion Salat.

Alle Zutaten kannst du in Bio-Märkten kaufen oder z.T. in Bio-Abteilungen der Supermärkte. Beim Geflügelfleisch solltest du genau aufpassen, ob es wirklich von guter Qualität und nach hohem Biostandard ist. Dafür schmeckt es umso besser.

Bioland hat jüngst eine Pressemitteilung herausgegeben, mit der sie ihre feste Absicht kundtun, den Brudermord bei Küken zu beenden. Also kann man Bioland-Geflügel- und Eierprodukte kaufen.

Gut Eichethof (BN: 85054) Quelle: Biolande Pressemitteilung vom 20/11/2020

Du kannst das hier nachlesen, und wir werden dir mitteilen, wo du Bioland-Hühnerfleisch einkaufen kannst. Eier gibt es z.B. u.a. bei Lild.

Das könnte dich auch interessieren: