Kategorien
Ernährung

Bio-Fisch (1)

Fisch, egal ob in Dosen oder zum Braten, Grillen, Dünsten: Fisch muss man mit Biosiegel kaufen. Es gibt viele gute Anbieter, die in Biosupermärkten, teilweise sogar in konventionellen Supermärkten angeboten werden. Schau bitte hier….

Von uns getestet: Enthält Werbung

Manntje, Manntje, Timpe Te,Buttje, Buttje inne See,

Kennst du das Märchen “Vom „Fischer und seiner Frau“ von Philpp Ott Runge? Hier wird gezeigt, was passiert, wenn man immer rüchsichtsloser in seinen Forderungen wird und nicht auf die Umwelt achtet, vielleicht wie wir mit den Weltmeeren. Je maßloser nämlich die Wünsche der Fischersfrau Ilsebill werden, desto mehr verschlechtert sich das Wetter. Die See wird erst grün, dann blauviolett, dann schwarz, und immer heftiger wird der Sturm. Sie verlangt alles von einem Butt, der eigentlich ein verwunschener Prinz ist und der vom Fischer vor dem Tod bewahrt wurde. Der Fischer ist zwar gar nicht damit einverstanden, macht aber alles, was sie will und teilt dem verwunschenen Butt die Wünsche mit, der sie dann sofort erfüllt. Als sie aber wie Gott sein will, wird sie wieder zurück in die armselige Hütte versetzt: Zurück zum Anfang.

Wenn wir nicht langsam zur Besinnung kommen und aufhören, immer mehr zu wollen, zu verbrauchen, zu essen, ohne auf die Umwelt zu achten, wird uns das nicht anders gehen.

Zur gesunden (Flexitarier)Ernährung gehört Fisch einfach dazu. Unsere Meer- oder Seedelikatessen schmecken nicht nur gut, sondern haben eben auch einen erstaunlich hohen Anteil an lebensnotwendigen Nährstoffen: Seafood ist reich an essentiellen Aminosären, an Viatamin A sowie D und bietet das gesamte Spektrum der B-Vitamine. Vor allem jedoch der hohe Anteil an Omega3-Fettsäuren kann so kaum ein anderes Lebensmittel liefern. Daher muss man bei veganer Ernährung, auch z.T. bei vegetarischer hier auf Ersatz achten. Quasi eine Flut an Mineralstoffen findet man ebenfalls, jedoch ist hoher Jodgehalt besonders erwähnenswert.

So soll man – wenn es die Ernährungsweise zulässt – mindestens 1 – 2X die Woche Fisch essen.

Lunas Fisch: Eine Fischspezialität, die sicher vor Überfischung ist 😉 , außer vor Katzen :-))

Wusstest du, dass die meisten Fische, die du kaufen kannst, aus Aquakulturen stammen? Unsere Meere sind so überfischt, dass fast nur noch diese Maßnahme möglich ist: 33% der Fischbestände, die konventionell genutzt bei uns auf dem Tisch landeten, sind überfischt, dazu sind 60% an der Grenze ihrer Bestände

Ersparen wir uns die Beschreibung der Bedingungen, die Fangmethoden sowie die Ernährung der Fische. Zeit, etwas zu tun, um unsere Ozeane,Meere und Gewäser gesund zu erhalten.

Wem sage ich das: Sicher bist auch du begeistert von Bio und daher auf der Seite…

Gehen wir also lieber gleich zu den Bio-Fischen…… Jedoch ist es schwer beim täglichen Einkauf zu entscheiden, welchen Fisch man ohne schlechtes Gewissen noch kaufen kann.

TIPP: Lade dir doch einfach eine Fischratgeber-App vom WWF herunter, die es für alle Smartphones gibt: So hast du alle Infos über den Fischeinkauf immer schnell im Blick. Sie informiert auch über alle gängigen, empfehlenswerten Bio-Siegel für Fisch. Alternativ kann man dort auch ein Poster herunterladen, auf dem alle Fischsorten, ihre Beschreibung und Bedrohung jeweils aufgedruckt sind.

Schaue hier: WWF

Er stirbt nie aus 🙂

TIPP: Wir haben eine Firma gefunden, die in vielen Bereichen Bio-Lebensmittel anbietet. Insbesondere ihr Fischangebot, sei es in der Konserve oder als TK-Fisch, ist wirklich mit reinem Gewissen zu empfehlen: Followfish von Followfood.

Wir finden es gut, ähnlich wie beim Kaffee, bei dem wir auch eine Firma empfehlen ( Maya-Kaffeerösterei aus Hamburg), dass man von diesen Unternehmen alles kaufen kann, ohne lesend durch mit dem Einkaufswagen durch die Läden zu ziehen.

Falls sich etwas am Konzept verschlechtern sollte, berichten wir umgehend darüber.

Also, für uns ist es Follow-Fish der Firma follow-Food der beste: Die Fischprodukte überzeugen zunächst einmal in der Qualität, aber auch in allem, was es rundum eines i verantwortungsvollen Handelns gibt Ziel von Follow-Food ist es, die nachhaltigsten Fischprodukte der Welt auf den Markt zu bringen. Das erreichen sie, indem sie z.B. nur Fische aus Fischereien, deren Hauptfangmenge (mindestens 80 %) MSC zertifiziert ist, aufnehmen.Jede gefangene Fischart ,die mindestens 5% des Gesamtfangs ausmacht, gilt für Followfish als Zielart. Auch für sie muss gewährleistet werden, dass nach der Bestand ökologisch gesund ist. Damit werden auch gefährdete Fischarten vermieden.Zudem legen sie Wert auf festgelegte Sozialstandards für Fischereien, die über anerkannte Zertifizierungen wie z.B. Fairtrade hinausgehen. Damit werden auch gleichzeitig dann Sozialstandards für Fischweiterverarbeitung über anerkannte Zertifizierungen wie SMETA oder SA8000 und über den Länderindex “Human Development Index“ hinausgehend berücksichtigt.

Die Produkte sind zwar etwas teurer, z.B. sind die Fischstäbchen um 50 Cent höher im Preis als die anderen, jedoch einfach besser: Der Fisch schmeckt, es ist Kabeljau, nicht der überfischte Seelachs, die Panade ist würzig und knusprig und knackt beim Reinbeißen. Zusammen mit einem Hauch Zitrone einfach genial im Geschmack.

Über das Angebot an TK-Fisch bietet die Firma Follow-Food ( Follow-Fish ) noch Fischkonserven an.

( Ich bin ja Vegetarierin und sitze immer ein wenig neidisch daneben, wenn unsere Leute von Bioday-Berlin diese Fischstäbchen knuspern… und es duftet so herrlich in der Testküche!)

Die Flexitarier*innen von Bioday-Berlin haben an einem Mittag(!) das erste Mal Follow-Fish Thunfisch in Olivenöl getestet. Es war echter Bonito Thunfisch, der aus einer der wohl nachhaltigsten Fischereien für Thunfisch stammt, die es gibt: Der Angelruten-Fischerei auf den Malediven. Hier werden Thunfische noch einzeln mit einer Angelrute gefischt. Eingelegt wird er in reinem Olivenöl aus ökologischem Anbau.

Seit neustem haben sie auch Skip im Angebot, eine Thunfischart, die noch nicht überfischt ist. Mit für den Fisch fairer Fangmethode. Wenn man schon Fisch oder Fleisch isst, ist das doch wohl das Mindeste, was eingehalten werden muss.

Dazu eine Geschichte:

Also, unsere flexitarischen Biodayer*innen öffneten jeder eine Dose Followfish Thunfisch in Olivenöl und waren geflasht: Der Thunfisch roch herrlich. Bei allen kam die Assoziation an ein kleines portugiesisches Fischerrestaurant auf. Und: Es gab ein kleines Fest in der Mittagszeit: Wein musste geöffnet werden, das frisch gebackene Weißbrot wurde serviert, zusammen mit einem Tellerchen Kalamata-Bio-Oliven. Und dann kam noch Luna, die kleine Hauskatze, die zu der Zeit immer auf dem Flügel im hinteren Teil der Bioday`ler Residenz schläft. Es roch auch für sie kätzisch verührerisch und sie natürlich bekam ihren Anteil auf einem kleinen Testtellerchen speziell für Luna, den sie mitsamt des Olivenöls schleckte.

Wenn das kein Qualitätsmerkmal ist!

Wir und die Katze Luna, als Fischexpertin :-)) , können das gesamte Sortiment von Followfish wirklich empfehlen.

Lachsfilets mit Spinatsalat

Wir sind immer zufrieden, wenn wir Firmen finden, die Produkte anbieten, die man ohne viel Recherche einfach kaufen kann, denn leider ist Bio nicht immer echt Bio: So sollen – laut Ökotest – die Fischstäbchen von Alnatura durchgefallen sein, weil der Seelachs mit Grundschleppnetzen gefangen wurde, eine ökologisch sehr negativ zu bewertende Fangmethode. Bei Followfish gibt es das keineswegs. Schaue hier

Frutti di Mare Bio

Auch Frutti di Mare gibt es in den Bioläden in hoher Qualität zu kaufen: Als TK-Ware oder in Gläsern und Konserven. Gerade Denn`s hat eine große Auswahl an Fischkonserven und immer wieder sehr gute Sonderangebote, auch von Follow-Fish. Die Angebote gelten jeweils 14 Tage, dann sollte man zugreifen. Aber auch die Biocompany hate eine große Auswahl an Fisch. Dort bekommt man z.B. je nach Saison vorzügliche Rollmöpse im Glas, in einer sehr guten, keineswegs zu süßen Marinade.

In den von uns getesteten Discountern oder Supermärkten konnten wir kein Bio-Angebot entdecken, das annähernd so gut ist. Wir werden weiter schauen.

Also, bei Seafood ( Fisch und Frutti di Mare) geht die klare Empfehlung zu den Bio-Supermärkten.

Noch mehr Fischkonserven:

Wir haben noch eine köstliche Fischspezialität gefunden, die wir nur zunächst bei Denns sahen: Sardinen naturell von Fish4Ever

Es sind kleine, zarte Sardinen, die nur in Wasser eingelegt sind: reines schottisches Quellwasser. Daher schmecken sie nicht nur nach Salz, sondern quasi pur nach diesem kleinen Fisch, der auch bekannt ist als Sprotte. Sie werden nachhaltig gefischt an der Nordküste Schottlands, wo sie zwar häufig vorkommen, aber nur kontrolliert gefischt werden sollten. Diese Fische, die für Fif4Ever verarbeitet werden, werden ausschließlich mit kleinen Ringwadennetzen und von lokalen Booten gefangen..

Fish4Ever bei Denn`s

Zusammen mit Salzgras und Spaghetti hat man wirklich eine köstliche Spezialität, die in einem Sternerestaurant nicht besser gemacht werden könnte. Ein Hauch von Parmesan darüber hobeln! Obwohl es ja “Fachleute” gibt, die sagen, dass man zu Fisch keinen Parmesan reichen “dürfe”.

Da Berliner eh alles dürfen, machen wir das trotzdem.

Bio-Fisch Teil 2

Das könnte dich auch interessieren:
Das könnte dich auch interessieren