Kategorien
Bio-Einkaufstipps Craft Food Lebens-Art Pflege

Heilerde für den Teint

Enthält Werbung:Heilerde gibt es schon lange, doch gerade heute besinnt man sich immer mehr auf die tollen Effekte dieses einfachen Naturstoffes. Wir haben getestet.

Von uns getestet: Enthält Werbung/50+

Ich weiß noch, dass meine Mutter uns immer Heilerde gab: Sei es aus stressbedingten Magenschmerzen, speziell zum Abitur oder bei Hautproblemen. Sie hat sie einfach in lauwarmes Wasser eingerührt oder in eine Allzwekcreme, die es damals gab. Also innerlich und äußerlich.

Und das kann Heilerde

Wir haben die hautfeine Heilerde von Luvos bei DM gekauft. Luvos-Heilerde ist das einzige Naturarzneimittel, das mit dem Wirkstoff Heilerde zugelassen ist. Es sind bislang keine Nebenwirkungen bekannt, was ich durchaus bestätigen kann.

Was ist Heilerde?

Im Gegensatz zu Lavaerde, die man nicht innerlich anwenden kann, ist sie nicht nur mit diesem Wascheffekt ausgestattet, sondern kann auch als Nahrungergänzungsmittel genutzt werden. Ich nutze sie – wie es mir meine Mutter gezeigt hat – als Säurebinder bei Magen- und Darmproblemen. Durch den hohen Feinheitsgrad der Heilerde ergibt sich nämlich eine sehr große Oberfläche mit einem besonderen Bindungsvermögen. Deshalb kann sie andere Stoffe wie ein Schwamm binden. Sie absorbiert so Bakterien, schädliche Stoffwechselprodukte und Gifte ähnlich wie medizinische Kohle oder pflanzliche Schleimstoffe. Auch Cholesterin und Gallensäuren werden von der Heilerde gebunden.

Heilerde kann zudem quasi wie ein mineralischer Katalysator wirken und so zellschädigende freie Radikale abbauen und den Organismus vor oxidativem Stress schützen: Oxidativer Stress ist eine Reaktion unseres Körpers auf eine Stoffwechsellage, bei der eine das physiologische Ausmaß überschreitende Menge Sauerstoffverbindungen gebildet werden. Als Auswirkung auf unseren Körper soll er mitverantwortlich sein einen schnelleren Alterungsprozess, sehr verkürzt dargestellt. Es gibt aber viele Abhandlungen darüber, die du im Netz finden kannst.

Im Gegensatz zu früher, als meine Mutter noch Heilerde kaufte, gibt es von Luvos anwendungsspezifische Feinheitsgrade, wobei ultrafein und fein gegen Sodbrennen, säurebedingte Magenbeschwerden sowie Durchfall wirken soll, magenfein zur Behandlung von Reizdarm und Reizmagen, mikrofein zur Bindung von Cholesterin und Fetten aus der Nahrung, imutox zur ganzheitlichen Entgiftung, aktiver Schutz vor freien Radikalen, hautfein bei Akne, Haut-, Muskel und Gelenkbeschwerden sowie Entzündungen

Der gute therapeutische Effekt der Luvos-Heilerde basiert eigentlich durch ihre Zusammensetzung: Sie verfügt über eine ideale natürliche Mischung von Mineralien und Spurenelementen, die wir uns zur inneren und äußerlichen Pflege zunutze machen können.

Die Anwendung äußerlich, auf die wir hier insbesondere eingehen wollen, ist denkbar einfach: Im Grunde geht es wie bei der Lavaerde: Du kannst sie in Flüssigkeit, wir empfehlen wirklich grünen Tee, in tolle Öle oder was du dir denken kannst, einrühren und dann einfach anwenden: Als Haarpackung, als Creme, als Gesichtsmaske….. Nach der Haarpackung am besten wie immer eine saure Rinse.

Falls du mehr über weitere tolle Anwendungen wissen willst, auf der Seite der Firma Luvos erfährst du mehr.

Wir haben noch nicht die anderen Heilerdervarianten getestet, auch nicht die Kosmetik u.ä., die die Firma Luvos als Fertigprodukt anbieten. Jedoch unser „Pulver“ können wir empfehlen. Zu kaufen in Drogeriemärkten, die ja noch geöffnet sind.

Wir werden in nächster Zeit vegane Kosmetikrezepte für Heilerde einstellen, die wir nun testen und weiterentwickeln.

Das könnte dich auch interessieren: