Kategorien
Ernährung Rezepte

Pasta Berliner Dreikäsehoch

Enthält Werbung: Es ist Peters Pastarezept, weil es nicht immer nur Tomatensoße sein soll. Lecker und sättigend, ein echter Dreikäsehoch

Von uns getestet: Enthält Werbung

Wusstest du, dass der Begriff Dreikäsehoch 2007 zum drittschönsten bedrohten Wort der deutschen Sprache gewählt wurde? Es ist ja eigentlich die liebevolle Bezeichnung für ein Kind, das ein wenig frech und aufmüpfig ist. Ja, und so ist das Rezept: Man kann es nicht „erziehen“, weil nur wenig festgelegt ist, es kann aufmüpfig sein, frech, aber es ist besonders – besonders lecker und besonders schnell zuzubereiten und besonders sättigend. Es ist Peters Rezept, erdacht in Berlin, weil Monika immer schimpft: Peter will im Grunde täglich Pasta, aber immer diese Tomatensoße… Nein, das ist nun anders.

Dieses Pastarezept ist so lecker, wie es variabel ist:

Grundzutaten für die Soße sind immer Bio-Mozarella und gehobelter Parmesan.

Den Mozarella benötigt man, um beim Käseschmelzen mehr Flüssiges zu haben.Es geht so:

Mozarella bei kleiner bis mittlerer Hitze in eine tiefe Pfanne geben, dann die 3. Käsesorte dazugeben: Es geht gut milder Gorgonzola, aber auch anderer Schimmelkäse oder auch Ziegenkäse. Langsam und geduldig schmelzen lassen, dann den Parmesan dazu, mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen, Pasta rein und fertig….

Wir nehmen selbst gemachte Pasta, es geht aber super gut auch mit Spaghetti oder alle anderen Pastasorten.

Attention ( nicht ernst gemeint): Danach kein Yoga, Jogging, Pilates machen, weil man sich satt fühlt, vielleicht sogar wie zuletzt der Wolf aus dem Märchen „Der Wolf und die sieben Geißlein“ – mit Wackersteinen im Bauch….

Zum Nachlesen bei projekt gutenberg

Die Co2-Emission ist hier hoch: 1,29 Co2/kg, das entspricht 9 km Autofahrt. Hier macht man wohl besser den Einkauf zu Fuß 😉

Das könnte dich auch interessieren: