Kategorien
Bio-Einkaufstipps DIY Haushalt

Reiskocher+Rezepte

Werbung Wir zeigen dir, was du alles mit einem einfachen Reiskocher anfangen kannst ….. und auch als Gerät für ein perfektes, gesundes
„Shaping“ – ohne Verzicht… 🙂

Werbung

29.Dezember: „Get on the Scales” Day (Ab-auf-die-Waage-Tag)

Wir fanden es witzig und quasi als Inspiration für weitere Tests: Es gibt in den USA doch tatsächlich den nationalen „Get on the Scales” Day am 29.Dez. Was er soll? Nun, eigentlich das Bewusstsein wecken, dass es auch anders geht als nur zu schlemmen, quasi vom 1. Advent bis zum 26. Dezember: Studien zeigten nämlich, dass allein an den (Vor)Weihnachtstagen ca 7000 Kalorien/Tag bei uns verdrückt werden. Zwischen Heiligabend und Neujahr sollen wir danach etwa 6 Pfund zunehmen und brauchen bis Ostern, um diese Pfunde wieder los zu werden, und Ostern geht es von vorne los…! Der 29.? Er ist gedacht als letzte Chance, dass das super schöne Kleidungsstück für Silvester wieder passt. Doch er soll wohl eher Anreiz für eine bessere Ernährung im neuen Jahr sein. Aber Diät? In dunkler, kalter Jahreszeit? Neee, oder? 🙁 …. Deshalb haben wir verschiedene Küchengeräte ausprobiert, die bei einer gesunden Ernährung einfach und abwechslungsreich helfen können, aber auch für eine kalorienreduzierte Ernährung toll sind, weil sie uns auf nichts verzichten lassen: Ob pikant, sättigend und lecker oder auch süß. Oder zum Mitnehmen, etwa ins Büro, Lehrerzimmer, Mensa oder what ever…. :Keiner merkt, dass du versuchst, Kalorien zu sparen ….. Einen zweiten Beitrag zum Thema „gesundes Shaping“ findest du hier.

Quelle: Pearl

Wir lieben Reiskocher

Es gibt Geräte, die einem unentbehrlich scheinen, sobald man sie einmal ausprobiert hat. Für uns ist inzwischen der Reiskocher ein solches Gerät. Wir haben dafür den von Rosenstein&Söhne getestet, den wir als Leih-Rezensionsexemplar von der Pressestelle der Firma Pearl erhielten. Wir hatten schon zuvor Reiskocher, diese einfachen Dinger. Doch fand ich stets, wenn ich in Asia-Läden einkaufen ging, diese Reiskocher dort so beeindruckend: Das Personal ließ sie permanent im Warmhalte-Modus laufen. Und über den Tag verteilt nahmen sie sich hin und wieder ein Schäufelchen perfekt gegarten Reis. Diese Reiskocher sehen aus wie kleine Friteusen. In den Läden nutzen sie einfach den Bruchreis, der übrig bleibt, wenn sie dort riesige Säcke mit Reis in kleine Portionen zum Verkauf umtüten. Und der Reis duftet immer so, dass man am liebsten den Deckel aufklappen würde und sich selbst so ein Schälchen rausnehmen möchte.

Ja, und solch einen Kocher konnten wir nun ausprobieren: Er kann Reis bis zu 72 Stunden wärmen, aber noch viel mehr….. TIPP: Wir legen zum Reis immer noch aromatische Kaffir-Blätter, die wir selber ziehen, dazu und lassen sie beim Aufwärmen einfach im Reis: SOOOO LECKER 🙂

Warum das toll ist?

Nun, für den größten Teil der Weltbevölkerung ist Reis ein Hauptnahrungsmittel und noch viel mehr. Und das aus gutem Grund: Reis ist nahezu fettlos, ist dafür aber extrem reich an komplexen Kohlenhydrate, die lange sättigen, ohne jedoch zu beschweren: Eine tolle Voraussetzung, wenn du Kalorien sparen möchtest, ohne Diät. Genau deswegen ist Reis z.B. auch für viele Sportler quasi essentiell: Er liefert jede Menge Energie bei einer geringen Kalorienbilanz, aber mit Papp-Satt-Garantie. Noch dazu ist er reich an wichtigen Ballast- und Vitalstoffen, wie etwa Eisen, Magnesium, Kalium, Zink, Vitamine E und vor allem B-Vitamine, die das Nervensystem unterstützen. Der hohe Kaliumgehalt kommt zudem der Entwässerung des Körpers zugute und das kurbelt den Stoffwechsel wie ein Turbo an. Besonders jedoch sind die im Reis enthaltenen essentiellen Aminosäuren zu schätzen.

Und mit einem Reiskocher von solch toller Qualität wie der, den wir testeten, gelingt das Garen nach der Quellreismethode einfach wie ein Kinderspiel: Du musst im Grunde nur Reis in der gewünschten Menge einfüllen. Er sollte zuvor gründlich gewaschen werden. Wenn das Wasser klar ist, ist er genug gereinigt. Nun etwas Salz dazu und die Menge Wasser dazuschütten, die auf der Reis-Verpackung angegeben ist. Einschalten – warten – genießen!

Quelle:Pearl
  • Das Wasser wird beim Garen im Reiskocher restlos von den Reiskörnern aufgesogen.
  • Diese Methode hat außerdem den Vorteil, dass Vitamine und Vitalstoffe erhalten bleiben, denn beim klassischen Wasserreis gehen spätestens beim Abgießen des Kochwassers wichtige Inhaltsstoffe verloren.
  • Nach der gleichen Methode können auch andere Beilagen wie Bulgur, Quinoa und Couscous im Reiskocher zubereitet werden.
  • Außerdem verfügt unser Reiskocher auch über einen Dämpfeinsatz, der gleichzeitig zum Reis oder auch gesondert zum gesunden Dämpfen von Gemüse genutzt werden kann. Das ist wirklich super: Du kannst auch Fisch und Fleisch mitgaren. Das Gemüse schmeckt so gut! Alles fettfrei, gesund und lecker.
  • Toll ist: Du kannst dein Essen ganz einfach vorplanen und vorbereiten, um nicht etwa in „ungesunde Versuchung zu geraten“: Bereite den Reis in recht großen Mengen zu, denn er kann nicht nur warmgehalten werden, auch späteres Aufwärmen ist möglich: Portionen fürs Meal Prep können problemlos auf einmal zubereitet werden.
  • Nach dem Kochen schaltet sich das Gerät automatisch um: Bis zu 72 Stunden – echt 3 Tage!!! – bleibt Reis warm und gleichzeitig wunderbar und wie frisch zubereitet, ohne im Topf anzubacken.
  • Selbstverständlich kannst du deinen Reis auch wie gewohnt in einem Topf mit Salzwasser zubereiten, weitaus zeitsparender geht es jedoch mit unserem Reiskocher: Der Reis hier gart selbstständig, du brauchst dich um nichts zu kümmern, er schaltet sich ab, wenn er fertig ist, und er ist „auf den Punkt“ und nährstoffschonend fertig.
  • Du kannst sogar weitere Gerichte in diesem Reiskocher zubereiten, sodass der Reiskocher von Rosenstein&Söhne zu einem echten Allroundtalent für die gesunde Diät- und Shaping-Küche werden kann: Ob einfach nur gegart, oder gedünstet, sogar gebraten und gebacken… ob süß oder pikant…. 🙂 es klappt vorzüglich: Gesunde Ernährung, zum Abnehmen und zur Sportlerernährung + Shaping auf einfache Art.
  • Reinigung: Dank der Antihaft-Beschichtung kannst du den Innentopf rasch spülen, ohne Probleme. Die Oberfläche des Gerätes musst du nur feucht abwischen. Und ZACK: Fertig!
  • Zusätzlich zum Innentopf erhälst du einen Dampfeinsatz + Messbecher und noch einen asia-typischen Reislöffel, mit dem du den Reis auch gut umrühren kannst.
  • Unser Reiskocher kann selbstverständlich auf deine benötigte Reismenge abgestimmt werden, d.h. er ist nicht zu groß, um auch kleine Mengen zu kochen. Das ist wichtig, denn es gibt Reiskocher, die im Grunde nur noch üppige Mengen schaffen. Das jedoch entspricht nicht unserem Reiskonsum.
  • Der von uns getestete Reiskocher verfügt auch über einen Kondenswasserbehälter hinten, um das Dunst-Wasser am Deckel aufzufangen, das freigesetzt wird. So kann es nicht wieder auf das Gargut gelangen. Das ist schon wichtig und darauf solltest du achten!
Quelle: Pearl

Anbei das Datenblatt:

Rezepte mit dem Reiskocher

Wir haben Rezepte ausprobiert und speziell für den Reiskocher von Rosenstein&Söhne angepasst, die weit über das Reiskochen hinausgehen 🙂 Wir haben gestaunt, was alles geht…..

Einer unserer Freunde kommt aus Japan und ist ausgebildeter Sushi-Meister, leider ist er wieder zurück nach Japan gezogen. Doch hat er uns einiges über die japanische (Alltags)Küche erzählt: So erfuhren wir, dass in Japan diese Reiskocher quasi Herd und Backofen ersetzen. Die Wohnungen in den Großstädten sind so klein, dass es kaum große Geräte gibt: Die Mahlzeiten zuhause werden komplett über Kleingeräte zubereitet: Reiskocher + 1 Herdplatte, vielleicht noch ein kleiner Backofen, den man verstauen kann….. Es gibt auch keine Küchenmaschinen oder Rührgeräte, trotzdem werden volle Mahlzeiten täglich zubereitet.

Und das haben wir getestet:

Fast täglich dünsten wir uns nun Gemüse. In allen Variationen und essen es warm, kalt, nebenher oder als Salat verarbeitet. Natürlich auch mit Reis. Das spart Kalorien, ist gesund und rundum sättigend. Besonders gelingen kleine Paprikaschoten gedünstet. Die kann man dann noch super weiterverarbeiten.

Omelett im Reiskocher: Sprungbrett in den Tag

Wir haben es probiert: Das klappt so super schnell, dass es z.B. zum Frühstück dann fertig ist, wenn der Kaffee durchgelaufen ist und du dein Brot dazu geschnitten hast. Ohne Fett!!! Verquirle dafür 2 oder mehr Eier, würzen, in den Kochbehälter geben, auf „Garen“ stellen. Schau ab und zu rein. Du bekommst eine tolle, eiweißhaltige Frühstücksvariante, ohne Fett und so lecker + extrem sättigend ( bei wenig Kalorien). Bequem dazu: Nichts haftet an, kurzes Reinigen des Behälters… fertig ist dein urgesundes Sprungbrett in den Tag.

Variante: Tortilla, gut, nicht wirklich asiatisch 🙂 , aber lecker: Du kannst zuvor z.B. Kartoffeln im Reiskocher dünsten, abkühlen lassen, oder nimm Reste, klein schneiden, in den Reiskochbehälter schichten, darüber verquirlte Eier, gewürzt, vielleicht noch weitere Zutaten + mediterrane Gewürze, Paprika, Oliven, auch Käse = ( nix fürs Shaping 🙁 ), einige Minuten garen, fertig. Nach dem 1. Durchgang deine Tortilla stürzen: Wir nehmen dafür einfach Backpapier, das wir zurecht schneiden, vorher unten in das Kochteil legen. Tipp: etwas erhöht am Rand, die Eiermasse einfüllen und später vorsichtig an diesen Rändern rausziehen, nun geschickt auf einen Teller bugsieren, umdrehen, weitergaren….. geht auch einfach über die Warmhaltefunktion. Zuletzt noch für ein perfektes Resultat: Die Tortilla offen im Topf im Warmhaltemodus nachbräunen, für ein paar Minuten stehen lassen.

Zusammen mit Salat ergibt das 2 Portionen. Mehr? Einfach 2x zubereiten. Es geht insgesamt einfacher als in der Pfanne und würde auch ohne Wenden klappen. Du musst aber keine Sorgen haben, dass du dich verbrennst mit unserer Methode, etwa an heißem Fett. Gelingt zuverlässig. Natürlich musst du auch hier bei allen Rezepten Topflappen oder Backhandschuhe nutzen, aber das weißt du !

Backen im Reiskocher

Irre, oder? Wir haben 3 Rezepte getestet: ES KLAPPT 🙂

Zunächst Fladenbrot: Dafür einfach einen Hefeteig herstellen, mit 500g Mehl deiner Wahl, den Teig, wenn er gegangen ist, in 3Teile stückeln und etwa in der Größe des Bodens des Kochbehälters platt drücken, etwas Olivenöl in den Topf geben, Teig einfüllen, auf Garen stellen. Du kannst auch ganz ohne Fett Backpapier, im Rund zugeschnitten, verwenden. Schau nach, dass der Teig nicht zu dunkel wird. Wenden, einfach mit einem Pfannenwender, möglichst aus Plastik, damit der Boden nicht angekratzt wird. Nach einer Zeit springt der Kocher in den Warmhaltemodus, das reicht, um zu Ende zu backen.

Tolle Variante: Fladenbrot mit Kartoffelfüllung +Käse, für die Schlemmer unter uns: Dafür den Teigfladen etwas größer und dünner ausrollen, gedämpfte ( im Reiskocher) und pürierte Kartoffeln darauf verteilen, ebenso geriebenen Käse deiner Wahl. Zu einem Fladen vom Rand her zusammenlegen und wie beschrieben backen. Oh, Mann….. 🙂

Mantou im Reiskocher

Baozi und Mantou: Mantou 馒头 sind gedämpfte Brötchen, die man in China, aber auch teils in Japan täglich isst, speziell zum Frühstück. Sie sind so weich und lecker, dass man mit ihnen z.B. aber auch alle möglichen Soßen aufnehmen kann. Doch mit leckerem Belag, pikant oder süß, schmecken sie wirklich genial: Wir mögen sie mit deftigen, scharfen Pasten und mit Frischkäse, den wir jetzt im Joghurt-Maker zubereiten.

Mantou-Rezept, auch als Basisrezept für Baozi: Einfach Hefeteig zubereiten, am besten mit Milch als Flüssigkeit, denn je weißer Mantou sind, desto besser sind sie. Dann den Teig zu einer Rolle formen und in Brötchengröße portionieren, kugeln, weiter gehen lassen. In der Zwischenzeit den Dunsteinsatz mit Backpapier auslegen und 3 bis 4 der Mantou-Teigstücke reinlegen. Achtung: Sie werden beim Dünsten größer! Dann Wasser in den Reisbehälter füllen, den Dunstkorb einsetzen, Deckel zu und loslegen, so ca 20 Min. Dann kannst du vorsichtig lünkern, doch keine Angst, die Dinger brennen nicht an. Sie sollen blass und weiß bleiben. Mach die Druckprobe mit dem Zeigefinger: Zeigt der Teig Widerstand, sind die Mantou fertig. Zu Anfang, wenn du sie das erste Mal machst, lass sie ruhig noch eine Zeit zur Sicherheit dämpfen… Du kannst sie heiß, warm oder kalt genießen. Sie sind flauschig und super lecker….

包子 BaoZi sind im Grunde gefüllte Mantou. Du kannst sie mit den verschiedensten Füllungen zubereiten. Egal ob süß, salzig, scharf, mit Schwein, Rind, mit Fisch und Meeresfrüchte oder vegetarisch. Meistens werden Baozis zum Frühstück gegessen, aber man kann sie natürlich auch zwischendurch essen. Rolle den Mantou-Teig zum Rund aus, ein Kuchenteller ist eine gute Vorlage, gib wenig(!) Füllung auf den Teig ( es muss mehr Teiganteil sein, dann sind sie perfekt) und nun musst du ihn – quasi in kleine Plissees – rundherum falten und in der Mitte zusammendrücken. Dann wie Mantou dämpfen + Sojasoße – mit mit Sambal Olek und scharfen süß-sauren Soßen vermischt – reichen….

Japanischer Sponge-Cake im Reiskocher, wie man ihn macht: 像棉花般柔软的蛋糕—棉花蛋糕 | 燙麵法 Das ist ein Kuchen, der im Resultat wirklich wie ein Schwamm ist. Witzig und sicher als Gag für Kinder toll, denn er lässt sich zusammendrücken und plustert sich danach wieder in seine Ursprungsform schwammig zurück.

Info: Die Japaner teilen ihre Süßigkeiten hauptsächlich in zwei Arten ein: Wagashi 和菓子, der eher japanische Stil und Yogashi ヨガシ steht für westlichere Sweets and Cakes, wobei die „westlichen Kuchen“ fast ausschließlich von französischen Desserts beeinflusst sind. Der japanische Sponge Cake entspricht eher dem französischen Génoise und kann mit Sirup und Säften getränkt oder mit Sahne, Cremes und Früchten sowie Marmelade gefüllt werden. Wir genießen ihn aber immer pur, zubereitet mit Tee als Flüssigkeit.

Nimm dazu 2 Eier, die du trennen musst. Bereite dann Eischnee zu: Erst mit einer Prise Salz schaumig schlagen, dann 1 EL Zucker dazugeben und ganz fest schlagen. Eigelb in einer Extraschüssel nun mit 2 EL Zucker + 2EL Salatöl cremig rühren, dann 2 EL Flüssigkeit dazugeben, das kann Milch sein, oder noch besser: starker Tee, Grüntee, Kakao ( also Pulver in den Teig geben und entsprechend Milch dazu) oder Kaffee, auch Rotwein…. Wir haben Tulsi-Tee genommen und das Gefühl erhalten, etwas Gutes für uns zu tun 🙂 Nun vorsichtig den Eischnee unterrühren und anschließend 4 EL gesiebtes Mehl und ca 1 TL Backpulver, so etwa 1/4 Tütchen. Gaaanz sanft unterheben, nicht mehr rühren, sondern wirklich nur das Mehl quasi mit der Teigmasse verbinden. Der Teig muss schaumig bleiben. In den Kochbehälter füllen, am besten wieder mit Backpapier unten. Auf „Kochen“ stellen. Der Garmodus bleibt nicht immer bestehen, doch reicht auch der Warmhaltemodus aus: Also auf „Kochen“, dann 20 Min „Warm“ halten, wieder „Kochen“, 20 Min. „Warm“…. Nach dieser Zeit mit einem Holzstäbchen prüfen, ob Reste am Stab kleben. Dann ist er noch nicht durch. Meist muss man ihn noch einige Minuten mit der Aufwärmfunktion „nachbacken“. Fertig? Dann löst sich der Kuchenrand vom Topf, jetzt dürfte er gelungen sein, abkühlen lassen und er plumpst nun leicht regelrecht aus dem Behälter: Einfach einen Teller auf den Topf und alles schnell umdrehen. Backpapier abziehen. Wenn du magst: Puderzucker und Sahne zum Garnieren, oder im Sommer ganz viel Obst darauf dekorieren…. Kalorien sparen kannst du, wenn du die gesamte Flüssigkeit – auch das Öl – durch Joghurt ersetzt. Dann ist es der berühmte Reiskocher-Käsekuchen 밥솥 치즈케이크 만들기, der erstaunlich samtig ist, ein Genuss mit wenig Kalorien – so einfach zuzubereiten, denn fluffiger Käsekuchen ist manchmal schon eine (Back)Kunst. 🙂

Sponge Cake im Reiskocher ist eine federleichte, wolkige Süßigkeit für Süß-Schnuten, die auf nichts verzichten möchten: Er belastet keineswegs! Schmeckt ausgezeichnet zu Tee, aber auch Kaffee – und Rotwein… 🙂

Was noch toll geht…..

Safranreis, gedämpfte Gyoza, Linseneintopf mit Reis, sogar Chilli con Carne/sin Carne klappt. Gemüsereis, Djuvec-Reis…..

Der Hit in Japan ist aber Tomatenreis mit ganzen Tomaten/ Whole Tomato Rice/整個蕃茄飯: Dieses Rezept ist zudem ein Foodtrend in Japan, weil es an die japanische Flagge erinnert, insbesondere wenn man eine große Tomate nimmt...: -) Einfach vor dem Reiskochen 1 große Tomate in der Mitte des Topfes platzieren, vorher den Strunk entfernen, bei kleinen Tomaten ( wir wir sie nahmen, jetzt im Winter ) solltest du mehr einplanen, salzen, pfeffern. Beim Abmessen des Wassers musst du unbedingt 6 EL abnehmen, da die Tomate auch wässert! Den Reis garen, danach mit dem Reislöffel die Tomaten untermengen: Die Tomaten entwickeln einen wunderbar aromatischen, „tomatigen“ Geschmack im Reis, besser geht es kaum. Fertig ist ein schmackhafter (Diät)Reis! Oder serviere ihn mit einem Schuss Olivenöl obenauf…. Gut schmeckt auch Büffelmozzarella darüber „gerissen“, aber dann ist es keineswegs mehr asiatisch. Oder dünste gut gewürzte kleine Hackfleischbällchen darüber im Dunsteinsatz…..z.B. als Teriyaki-Hackfleischbällchen….Was außerdem geht: Garnelen, Würstchen, Pilze, Mais, Karotten, Zwiebeln, sogar Jakobsmuscheln im Dunstkorb. Du kannst auch einige frische oder trockene Kräuter zum Reis hinzufügen, um den Geschmack weiter zu verbessern, und das Wasser durch Brühe ersetzen. Das Rezept ist sehr vielseitig! Es ist ein komplettes One-Pot-Meal: Im Grunde eine leichte Version von Risotto.

Ein ganz besonderes Rezept ist Nattō (jap. 納豆 oder なっとう) mit Reis, es ist gewöhnungsbedürftig, aber so urgesund und für eine gute Diät bestens geeignet: Nattō, verrührt mit (süßem) Senf und Soyasoße + Frühlingszwiebeln, dazu Jasminreis….. Wie man ihn selbst macht, zeigen wir dir in einem Beitrag zum Joghurt-Maker , auch fermentiertes Gemüse, das du gut und kalorienarm-schmackhaft zu Reis essen kannst….

Wir finden, dass dieser Reiskocher wirklich hervorragend ist: Man bekommt ein Gerät zu einem fairen Preis, mit dem man vorzüglich alles rund ums Reiskochen und Dünsten zubereiten kann, selbst backen geht ja, wie wir dir zeigen konnten. Und One-Pot-Meals. Super! Dazu sieht ist er so designt aus, dass er durchaus seinen Platz in der Küche finden wird.

Disclaimer: Bitte beachte: Sämtliche von uns hier veröffentlichen Rezepte haben wir selbst ausprobiert, immer wieder verfeinert und angepasst. Trotzdem können wir keine Verantwortung dafür übernehmen, wenn dir ein Rezept nicht gelingt. Info zur Werbung: Wie schon erwähnt haben wir die oben erwähnten Produkte zum Testen als Leih/Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Jedoch hat dies nicht das Ergebnis unserer Testung beeinflusst: Wir setzen stets nur von uns Getestetes auf unsere Seite, wenn wir davon überzeugt sind und sind in der Äußerung unserer persönlichen Meinung nicht beeinflusst oder beschränkt.Das Produkt haben wir bedingslos erhalten. Wir müssen nicht zwingend darüber berichten. Von unseren Erfahrungen berichten wir aus freien Stücken, weil wir das Produkt ausprobiert und für gut befunden haben. Aus Sicherheit (DSGVO) ist der Beitrag als Werbung gekennzeichnet, wie auch alle anderen, in denen Produkte, Unternehmen etc. genannt und verlinkt werden.

Das könnte dich auch interessieren: