Kategorien
Lebens-Art Rezepte

Shea-Kaolin-Deo

Enthält Werbung:Wir haben nun einfach aus allen neuen Beiträgen die besten Zutaten genommen und ein Deo konzipiert.

Von uns getestet: Enthält Werbung/50+

Deo, wenn man es selbst macht, hat neben Ölen auch immer sehr viel Natron und Stärke. Manchmal reizt das die Haut, was uns hier nie passierte, aber wir schon hörten. Da mein Deo, das ich selbst machte, eh leer war, gibt es nun ein neues, veganes Rezept:

Du musst zunächst ungefähr 5 g Carnaubawachs in ein Schmelzgefäß messen, dazu 20g Shea- und 20g Kakaobutter füllen + ca 22g Cocosöl. Alles im Wasserbad schmelzen lassen. Zwischenzeitlich solltest du 10g Natron mit ca 7 -8 g weiße Lavaerde vermengen. Sobald alles geschmolzen ist, den Behälter aus dem Wasserbad nehmen und deine Erde-Natron-Mischung dazugeben. Gut verrühren, das klappt wirklich leicht. Nun etwas abkühlen lassen, was natürlich schon schnell geht, weil du ja so viel Pulver zügig eingerührt hast. Erstarren lassen. Wenn es geht nochmals etwas verrühren, fertig!

Mini-Schneebesen, super für die Cremeherstellung

Falls dir die Deo-Creme zu fest ist, kannst du sie nochmals vorsichtig erwärmen und etwas Kokosöl dazugeben.

Wir nehmen ja gerne Moringa- und Baobab-Öl, doch sind uns diese Öle etwas zu gelbstichig. Man weiß nie, wie das beim Tragen einer weißen Bluse wird, wenn man ein gelbliches Deo nimmt.

Teste das für dich mit deiner Kleidung bitte selbst aus. Bei uns gab es nie solche Farb-Katastrophen, aber man weiß ja nie….

Wir haben, mal wieder, mit Orangenöl beduftet, hmmmm, zusammen mit Kakaobutter + Cocosöl riechen die Orangen im Deo wie ein märchenhafter Orientgarten. Oder wie Berliner Luft, Zauberstadt Berlin im Lockdown ohne Autogestank!

Wenn du aber lieber eine geruchsneutrale Deocreme haben möchtest, nimm bitte statt 20/20 Shea/Kakaobutter 40g desodorierte Sheabutter, die keinen Eigengeruch hat. Dann ein neutrales Öl, wie z.B. Jojobaöl und lass das Duftöl weg. Dann hast du eine Deocreme, die dich schützt und eben keinen Störgeruch hat.

Disclaimer:
Bitte beachte:
Sämtliche von mir hier veröffentlichen Rezepte habe ich selbst ausprobiert, immer wieder verfeinert und angepasst. Trotzdem kann ich keine Verantwortung dafür übernehmen, wenn dir ein Rezept nicht gelingt oder du z.B. eine Creme nicht verträgst. Auch sind meine Hinweise auf die Wirkweisen von Pflanzen nicht als Therapie behandlungsbedürftiger Krankheiten gemeint oder sollen etwa einen Arztbesuch ersetzen. Da wir mit natürlichen, nicht kontrolliert gezüchteten Pflanzen arbeiten, sind auch verschiedene Ergebnisse der gleichen Rezepte möglich – abhängig von z.B. Sammelort und -zeit.

Das könnte dich auch interessieren: