Kategorien
Bio-Einkaufstipps Ernährung

Teekultur

Werbung: Wir haben ein Testpaket von “Teekultur Halle” erhalten und die Proben getestet.

Enthält Werbung/ Bildquelle: Teekultur Halle

Teekultur Halle

Hier ist der Name Programm: Der Online-Shop Teekultur aus Halle (Saale), den wir dir heute vorstellen, bestätigt im Grunde die beiden wesentlichen Komponenten des Begriffs “Kultur”: So steht das Wort ja zum einen für die Pflege, Bearbeitung und Ackerbau, also für das “vom Menschen Gemachte” bzw. “gestaltend Hervorgebrachte”. Und diese Biotees entstammen so einer besonderen “Kultur”, nämlich aus kontrolliert biologischem Anbau ohne jeden Einsatz von chemischen Düngemitteln und Pflanzen­schutz­mitteln (Pestiziden), im Grunde die höchste “Kunst” der Teekultur. Der konsequente Verzicht auf Pestizide, Herbizide und synthetische Düngemittel auf den Teefarmen gewährleistet die nachhaltige Bewirtschaftung der lokalen Öko-Systeme und ein unbelastetes Pflanzenwachstum. Die Teemischungen sind durchweg mit natürlichen Zusatzstoffen Teekzusammengestellt, mit Verzicht auf künstliche Stoffe.

Bildquelle: Teekultur Halle

Kultur bezeichnet aber ebenso die Gestaltung des Zusammenlebens zwischen Menschen. Das schaffen die Shopinhaber durch ein Angebot rundum ein “Teeleben”: Es gibt mehr als 300 Tee-Spezialitäten aus aller Herren Länder und in allen schönsten Teevarianten, sodass du zu jeder Stimmung deinen richtigen Tee finden kannst: Für alle Tageszeiten, zur Gesundheit, zur Entspannung und “Me Time”, zur Geselligkeit….. Kultur eben. Das Angebot wird abgerundet durch eingelegten Kandis, Honig oder Brotaufstriche, Teegebäck und handgeschöpfte Schokoladen, auch das passende Teeservice in verschiedenen Ausführungen kannst du dir aussuchen und bestellen. Oder lass dir doch Präsente für deine Lieben zusammenstellen. Das bietet der Shop an. Oder schenke sie dir doch selbst: It’s Me Time!

Bildquelle: Teekultur Halle

Dieser Teegenuss funktioniert wie bei allen guten Bioprodukten: Man schüttet das Getränk nicht einfach runter, sondern zelebriert es.

Toll finden wir, dass es die Teeangebote zusätzlich in kleinen Einheiten gibt: Du kannst den Tee ab 50g kaufen. Damit hast du die Gelegenheit, einfach in aller Ruhe zu Hause deinen Tee auszusuchen und dann auch zu testen, bevor du vielleicht eine größere Einheit bestellst. Uns ist es schon oft so passiert, dass wir Tee oder Kaffee kauften, der uns dann nicht zusagte. Aber es war doch noch eine Menge übrig. Was machen damit? Trinken, auch wenn es nicht schmeckt oder wegwerfen? Ärgerlich! Und bei dem Angebot kannst du einfach aus der Fülle schöpfen: Es umfasst ebenso Reinsorten wie Mischungen verschiedener Teepflanzen, Früchte- und Kräutertees.

Wir haben auch aus diesem Grunde wieder einmal einen Online-Shop zum Testen gewählt. Jedoch gibt es Teekultur auch als Laden, aber in Halle: Es ist ein BIO-zertifiziertes Teefachgeschäft, das mehr als die Hälfte der Tee-Spezialitäten aus kontrolliert ökologischem Anbau führt.

Tee-Test

Wir haben Proben zugeschickt bekommen von folgenden Sorten:

Bildquelle Teekultur Halle

Grüntee: Kusa Cha, Kirishima Sencha, Kukicha

Schwarztee: Laos Somneuk Black Curly, China Golden Monkey, Darjeeling Selection

Kräuter- und Früchtetee: Alpenpanorama, Harmonie und Entspannung, Freches Früchtchen, Hallesche Momente

Vorbemerkung

Bevor wir dir unseren Test präsentieren, mal wieder ein paar Erwähnungen, die uns aber wichtig sind:

Eine Freundin von uns hatte einen Teeladen, so hatten wir schon noch im „letzten Jahrtausend“ den besten Tee zu Hause. Insbesondere die Grünteesorten waren erlesen. Unser Geschmack ist daher “spezialisiert”.

Und kennst du das? Du hast eine Erinnerung an einen Geschmack, an einen Geruch, von früher? Ähnlich geht es uns dann zusätzlich noch bei Schwarztee: Bei einem London-Urlaub waren wir in einem eigentlich schrecklichen Hotel untergebracht, aber eines gab es da: Tee soviel man wollte, den man sich auch auf dem Zimmer selber machen konnte. Einen Breakfast-Tea, der uns quasi sättigte und absolut gut war! Einfach in Teebeuteln, aber genau passend als Frühstückstee. Wir haben dann später von allen möglichen englischen Teefirmen Breakfast-Tea bestellt, doch war keiner so geschmackvoll und harmonisch: Erinnerung eben, die auch manchmal verfälscht.

Dann eine spezielle (Vor)Liebe von mir für Citronelle, aber ausschließlich für den von den Seychellen: Ich habe hier in einem anderen Beitrag die kleine Geschichte dazu ja schon aufgeschrieben.

Mit diesen Vor-Erwartungen gingen wir an den Test.

Schon mal ein Ergebnis vorab: Der Tee, den wir testen konnten, ist durchweg von hoher Qualität und harmonisch im Geschmack, besser als die meisten, die wir im Bioladen kauften.

Beim Schwarztee waren alle Sorten für uns hervorragend und ja, Darjeeling roch nach unserem „englischen Erlebnis“. Wir mussten richtig lachen, als wir uns in der Erinnerung wieder in diesem hässlichen kleinen Hotelzimmer sahen, auf dem schrecklichen Bett sitzend mit Teetassen in der Hand, aber genießend…. Er ist ebenfalls ein Frühstückstee: Du öffnest die Packung und ein betörender Schwarzteegeruch umgibt dich regelrecht, so typisch. Er ist bronzefarben im Aufguss, wie er sein sollte, und hat genau diese besondere Darjeeling-Blume. Er ist harmonisch im Geschmack: fruchtig frisch und erlesen. Es ist ein First Flush Tee, also eine Rarität, denn die Pflückzeit ist kurz: von Anfang März nur bis Ende April. Mit “Flush” wird der Trieb am Teestrauch bezeichnet.

Golden Monkey hat einen geradezu süßlich-erdigen Geschmack: Der hohe Zuckergehalt in den großen Teespitzen verleiht dem Golden Monkey diese ganz besondere Süße – unglaublich lecker.

Der Curly-Tee besteht wirklich aus kugeligen, lockigen Blättern. Der Geschmack erstaunt: Ein wenig nach Kakao, mit einem Hauch von Süße

Alle Schwarzteesorten sind von guter Qualität und besonders im Geschmack.

Das können wir ebenso von den Grüntee-Sorten sagen: Es sind ausgesuchte Japantee-Sorten.

Der Sencha ist eine gute Variante mit diesem typischen, eleganten Sencha-Spirit: ein markanter und frischer Geschmack. Ihn sollte man wirklich in aller Ruhe, mit allen Sinnen genießen.

Kusa Cha ist eine japanische Grünteemischung mit Zironengras und Matcha: Er schmeckt frischer und intensiver als „normaler“ Grüntee: Der milde Geschmack des Grüntees aus der Sommerernte wird durch die Zugabe von sehr aromatischen Zirtonengras regelrecht zum eleganten Geschmack. Dazu der Matcha-Tee, der alles insgesamt abrundet: mild und doch frisch. Du kannst diesen Grüntee auch kalt, als Summer-Drink, nehmen. Vielleicht ist er etwas für Grüntee-Einsteiger, weil anfangs grüner Tee für manche eher wie Gras schmeckt. Aber er ist doch so gesund!

Kukicha, das ist für uns ein Abendtee; diese Grünteesorte kannten wir noch gar nicht. Er enthält wenig Thein, da beim Kukicha nicht die Blätter, sondern die Blattstiele und Stängel verarbeitet werden. In diesen Pflanzenteilen sind aber auch die meisten Aminosäuren enthalten. Ja, und er schmeckt ein wenig süßlich. Toll.

Tipp: Grüntees kann man eigentlich mehrmals aufbrühen: Nimm doch einfach so eine Teezubereitung als Zugabe für DIY-Kosmetik, die wir dir auf unseren Seiten zeigen! Immer dann, wenn Wasser als Zutat vorkommt: Wir machen das und das Ergebnis ist erstaunlich!

Bildquelle: Teekultur Halle

Bei den Kräuterteemischungen hat uns besonders Harmonie und Entspannung zugesagt: Er duftet nach Äpfeln und Lindenblüten nebst Melisse bestimmen den aromatischen Geschmack. Genieße ihn in Ruhe und er verleiht dir seine Entspannung, ganz sanft!

Und natürlich die hauseigene Mischung: Der Bio Früchtetee Hallesche Momente ist wirklich gelungen und lecker, ein Tee, der nach Sommer schmeckt: Er ist aus Erdbeeren, Himbeeren, Orangen und Kokos, wobei erstaunlich gut der kräftige Erdbeergeschmack deutlich wird. Ihn kannst du heiß oder kühlschrank-kalt genießen, dann im Sommer.

Hallesche Momente; Bildquelle Teekultur Halle

Auch die anderen Kräuter- und Früchtee-Sorten sind einfach geschmackvoll, und das meinen wir – wie immer – ehrlich.

Unser Fazit: Wir haben hier nur einen kleinen Ausschnitt des Teeprogramms testen können, doch empfehlen wir dir alle „unsere“ Sorten mit gutem Gewissen!

Zum Schluss noch: Wir hatten einen freundlichen Kontakt per E-Mail zum Shop. Herr Ey beantwortete unsere Fragen zügig. Du kannst also direkt zur Beratung schnell eine Info erhalten.

Info zur Werbung: Wie schon erwähnt haben wir Teeproben (1 Portion) zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen. Jedoch hat dies nicht das Ergebnis unserer Testung beeinflusst: Wir setzen stets nur von uns Getestetes auf unsere Seite, wenn wir davon überzeugt sind und sind  in der Äußerung unserer persönlichen Meinung nicht beeinflusst oder beschränkt.

Das könnte dich auch interessieren: