Kategorien
Haushalt

Wasser rein,Wasser kochen?

Werbung Ein Wasserkocher, der Tee perfekt bereiten kann + Milch erhitzen? Stellen wir dir vor…

Werbung

Auch nur mit Wasser kochen

Es ist langsam wieder Zeit, in der kalten Jahreszeit, für dampfend-heißen, duftenden Tee. Dabei ist entscheidend, dass der Tee genau richtig aufgebrüht oder gedampft wird. Grüntee, Schwarztee, Früchte- und Kräutertee brauchen ja jeweils individuelle Temperaturen und Brühzeiten. Falsch zubereitet, etwa bei Grüntee, können die Teeblätter sogar bitter werden oder gänzlich ihre Wirkung verlieren. Daher haben wir einen Wasserkocher, der gleichzeitig Teebreiter ist, getestet. Er hat uns überzeugt, sonst würden wir ihn hier bei Bioday Berlin gar nicht besprechen. 🙂


Ein paar Worte vorab

Du fragst dich vielleicht, warum wir so viele Elektrogeräte vorstellen und warum von der Firma Pearl?

  • Zur 1. Frage: Ja, sicherlich ist es für einen vernünftigen ökologischen Fußabdruck nicht so gut, viele verschiedene Geräte für alles Mögliche im Haushalt zu haben. Doch testen wir sie ja „nur“ zunächst, damit du sie auswählen kannst. 🙂 Andererseits kaufen wir so viele gute und hochwertige Bio-Lebensmittel, die den Namen „Leben“ auch verdienen: Klar wollen wir diese optimal verarbeiten. Dazu bevorzugen wir eindeutig DIY in fast allen Bereichen. Unsere „Robis“ helfen uns dabei. Wir setzen sie eigentlich auch nicht nur für ihre „Bestimmung“ ein, sondern vielfach darüber hinaus mit ganz besonderen Einsatzmöglichkeiten, etwa das vegane Kuchenbacken mit dem Mixer uvm: Wir verweisen stets auch in einem Rezept/einer Beschreibung auf diese, wenn wir sie eingesetzt haben. Und das machen wir häufig: Kein Gerät steht nur rum, wir nutzen sie täglich/wöchentlich für alle möglichen Zubereitungen.
  • Zu 2: Wir erhalten diese Geräte zum Testen von Pearl, die Tests sind eigentlich Werbung, was wir auch so kennzeichnen. Pearl schickt uns auf Anfrage Rezensionsexemplare, wir erhalten aber kein Honorar dafür, wenn wir etwas schreiben, müssen aber auch nicht bewerten und sind somit vollständig frei und unabhängig. Pearl hat jedoch eine ganz hervorragende Presseabteilung, mit der wir sofort Kontakt aufnehmen können und die professionell sowie auch äußerst freundlich agiert. Wir sind der Auffassung: Wenn eine wichtige Firmenabteilung wie die Presseabteilung so Kundenfreundlichkeit zeigt, bezieht sich das sicherlich auf den Service insgesamt. Und das ist sehr wichtig im Online-Handel, denken wir! Andere Firmen etwa halten es z.B. noch nicht einmal für notwendig, uns auf Anfragen überhaupt zu antworten oder verlangen spezielle Werbe-Inhalte, dazu sind wir aber nicht bereit.

Du siehst, auch bei uns „wird nur mit Wasser gekocht“, womit wir beim Thema wären: Uns hat bei diesem Gedanken interessiert, woher überhaupt diese Redensart kommt. Dies fanden wir: Sie wurde ursprünglich benutzt, um auf die Verhältnisse von ärmeren Menschen hinzuweisen, die es sich nicht leisten konnten, ihr Essen mit besonderen Zutaten wie Wein oder Fleischbrühe zu kochen. Stattdessen mussten sie ganz normales Wasser nehmen. Wenn sich jemand also irgendwie unzulänglich fühlt, kann man ihn mit den Worten: “Andere kochen auch nur mit Wasser!” trösten.

Wasserkocher

Mindestbedingungen für einen Wasserkocher sind für uns diese:

  • Auf jeden Fall sollte er eine Kombination aus kabelloser Kanne mit kabelgebundener Basisstation sein sowie ein Kannenvolumen von mindestens 1,5 l haben.
  • Zudem sollte er auf jeden Fall nicht unter 1.000 Watt Leistung sein, damit du nicht stundenlang auf dein Teewasser warten musst.
Wasserkocher-No Go
  • Was wir gar nicht mögen, ist ein Wasserkocher mit einer Heizspirale, die innen offen liegt. Diese verkalkt sehr schnell, man kann so einen Wasserkocher nur unzureichend reinigen, außerdem muss man immer so viel Wasser einfüllen, dass die Spirale deutlich bedeckt ist.
  • Wir finden es außerdem gut, wenn der Deckel komplett abzunehmen ist: Das vereinfacht das Einfüllen von Wasser und ermöglicht eine bessere Reinigung, ja, und zum Schluss kann der Wasserkocher auch besser austrocknen, wenn man den Deckel abnimmt.
  • Wichtig: Die Basisstation sollte keineswegs so leicht sein, dass sie beim Abnehmen des Gerätes gleich mit „durch die Gegend fliegt“….

Unser Test

Einzelbilder-Quelle: Pearl

Wir haben den Automatischer Wasserkocher & Teebereiter von Rosenstein&Söhne/Pearl getestet. Das Besondere, er hat zusätzliche eine Dampf-Funktion und Programme, dazu aber später mehr.

Anbei das Datenblatt zum Herunterladen:

  • Es gibt eine Füllmenge von 1,7 Liter, was ideal ist,
  • und er heizt mit 1200 Watt schnell auf. Rund 3 – 4 Minuten dauert es im Schnitt, bis ein Liter Wasser kocht. Nichts erhitzte Wasser bei uns schneller, weder Mikrowelle noch Glaskeramikkochfeld.
  • Und natürlich gibt es ein verdecktes Heizelement, aus Edelstahl: super gut zu reinigen!
  • Wer warmes und nicht nur kochend heißes Wasser braucht, wird die Temperaturregelung schätzen.
  • Die Basisstation, die echt stylisch aussieht, ist aus Edelstahl, der Kocher ist um 360° drehbar, somit auch für Links- und Rechtshänder geeignet! Damit entfällt das Gefummel, die Kanne richtig draufzusetzen.
  • Auf der Basis ist auch das LCD-Display angebracht sowie die roten LED-Leuchten mit der Touch-Bedienung.
  • Die Basis steht wirklich sicher und fest mit Gummifüßen, ist aber auch so angenehm schwer, dass sie eh dort stehen bleibt, wo du sie hingestellt hast.
  • Der Behälter ist aus Glas und hat einen abnehmbaren Deckel, das ist für uns ja wichtig. Es gibt einen wärmeisolierten Griff, und ein Überhitzungsschutz ist integriert. Laut Herstellerangaben besteht die Kanne aus Borosilikatglas. Dieses Glas kenne ich aus dem Chemielabor. Es ist ein sehr chemikalien- und temperaturbeständiges Glas, quasi unempfindlich gegen plötzliche Temperaturschwankungen sowie geschmacks- und geruchsneutral. Für einen Wasserkocher: Super!
Einzelbilder-Quelle:Pearl
  • Witzig auch: Wenn der Kocher im Betrieb ist, gibt es ein leuchtend rotes Licht: Spätestens dann bist du morgens schmunzelnd wach! Insgesamt ist der Wasserkocher durchaus ein Schmuckstück in der Robi-Sammlung, das man nicht versteckt, sondern gerne und bequem stehen lässt.


Das Besondere an diesem „Wasserkocher“:

Er hat 6 Programme: Du hast zwar auch eine Temperaturwahl in 5-Grad-Schritten: 20 bis 100 °C , jedoch zusätzlich diese tollen Programme zum echten Teekochen: Kochen bei 100 °C / 95 °C für Schwarztee / 85 °C für Oolong-Tee / 75 °C für grünen Tee / 37 °C für Milch und Tee im Dampf ziehen bei 100°. Die Programme nebst der zugehörigen Tee/Flüssigkeits-Arten sind auch nochmals direkt auf der Basisstation gedruckt, sodass du sie nicht auswendig lernen musst… 🙂

Das sind alles perfekte Temperaturen für diese jeweiligen Zwecke, wir haben das kontrolliert. Zudem haben wir mit unserem Lebensmittel-Thermometer, das wir uns für die Käse/Quarkbereitung anschafften, gemessen: Alle Temperaturen, die angegeben sind, stimmen!

Ansonsten gibt es noch eine Warmhaltefunktion, mit der du z.B. deinen aufgebrühten Tee oder eben auch gekochtes Wasser heiß halten kannst, und zwar mit Temperaturen zwischen 40 und 100 °C.

Falls es doch einmal notwendig ist, kannst du alles auch einfach manuell ausschalten. Ist dein Programm aber bis zum Ende gelaufen, ertönt ein Signalton.

Das Ganz Spezielle Nr 1 : Die Dampf-funktion

Einzelbilder-Quelle: Pearl

Der Wasserbereiter ist auch ein echter Teebereiter: Du hast die Möglichkeit, ein Programm für ein schonendes Aufbrühen deines Tees über die Dampf-Funktion zu wählen. Das ist selten und ich habe das eigentlich noch nie bei einem Wasserkocher so gesehen. Du gibst losen Tee in den Teefilter, den du mit der Basis über einen Stab verbindest. Das ist alles im Lieferumfang enthalten. Nun schüttest du einfach Wasser in der Menge ein, die deiner Teemenge entspricht. Ok, man wundert sich dann hier zunächst, denn der Teefilter ist ja nicht mit Wasser bedeckt. Braucht er auch nicht, wetten? 🙂 Nun kannst du noch die Ziehzeit, die von 1 – 20 Minuten einstellbar ist, wählen, auch wieder je nach Teesorte bzw gewünschter Intensität/Wirkung deines Tees. Wenn du das Programm einschaltest, steigt der Wasserdampf durch den Stab nach oben in das Teesieb und tropft beim Abkühlen nach unten zurück, eine absolut hervorragender Zubereitung: Dein Tee schwimmt nicht in heißem Wasser. So bleiben alle besonderen Stoffe, alle ätherischen Öle der Teeblätter erhalten und wodurch der Geschmack viel reicher wird .Und die Nährstoffe werden nicht zerstört. Du bemerkst Tee-Duftstoffe, die du zuvor nie so gekannt hast. Betörend, ein sinnliches Teevergnügen über Geruchs- und Geschmackssinn…

Zum Tee dann? Gebackene Apfelscheiben oder gebuttertes, erwärmtes DIY-Linsenbrot, zubereitet in unserem Waffeleisen….. 🙂 Die Zucchini-Puffer, die ebenso beste Tee-Kombi sind, bereiten wir nun einfach mit unserem Mixer roh zu und dann braten wir sie im Waffeleisen….

Das Spezielle Nr 2:

„Hmmmm, Kakao! Iiiieeeeh, Pelle!“

Das riefen mein Bruder und ich als Kinder unisono, wenn unsere Mutter uns Kakao brachte. Sie kochte ihn immer frisch mit Kochkakao, den wir in Holland kauften, und süßte ihn mit selbst gemachtem Vanille-Zucker. Mein Bruder und ich gehörten ja damals eher dieser „Instant-Kakao-Generation“ an, aber meine Mutter wollte nicht, dass wir diese gesüßte Chemie tranken. So machte sie mit großer Mühe diesen Kakao, der wirklich köstlich war und den wir liebten. Aber Milch/Kakao-Pelle ist glibbrig-eklig, oder?

Woher kommt diese Pelle?

Milch hat viele verschiedene Protein-Sorten. Erhitzt man sie, reagieren diese unterschiedlichen Eiweißstoffe jeweils anders auf die Wärmezufuhr. z.B. ist das Kasein der Milch so hitzebeständig, dass es bis 120°C stabil bleibt. Molkenproteine dagegen verändern ihren natürlichen Zustand schon bei 70°C: So bilden sich Moleküle, die sich untereinander verbinden. Es entsteht ein festes, leichtes Netz, das oben aufschwimmt. In dieser entstandenen Haut ist auch das Milchfett enthalten. Daher diese Glibberschicht, die wir hassten und hassen!

Und beim zu starken Erhitzen der Milch bilden sich Wasserdampfbläschen, die nach oben unter die Milchhaut drängen und es entsteht von unten Druck auf die Haut, die dann bei weiterer Hitze aufweicht: Jetzt wird der Wasserdampf schlagartig ausgestoßen und die Milch kocht über. Wie übergekochte Milch stinkt, weißt du sicher

Milch kochen oder nur erwärmen ist also gar nicht so einfach. Milch ohne Pelle? Du darfst sie nicht zu stark erhitzen, so dass das Denaturieren der Proteine verhindert wird, aber doch so viel, dass du sie z.B. für Kakao nutzen kannst. Lösung?

Der Wasserkocher, den wir nun testeten, hat auch ein Milchprogramm: Es erhitzt die Milch auf ideale 37°: Bei der Temperatur gibt es keine Pelle, aber sie ist z.B. auch heiß genug für das Schokoladeschmelzen: Schokolade wird ab 23°C zunehmend weicher und ab Körpertemperatur wird sie flüssig. Das kennst du sicher: Schoko in der Hand? Wird sie in eine 37°-Flüssigkeit eingerührt, klappt das super: Heiße Schokolade!

Jetzt bereiten wir unsere heiße Schoko gegen Winterblues einfach mit dem Wasserbereiter: Wir raspeln uns einen Vorrat an Bio-Schoko, dunkel oder weiß, erhitzen die Milch im “Wasserkocher”, zuvor die Menge Schokoraspeln, die man braucht, ins Glas, heiße Milch drüber, jetzt noch kleine Marshmellows hinein , Glück zum Schlürfen…

So perfekt, besser als dieses Instantzeug selbst vom Bio und weitaus leckerer. Und ohne Pelle!!! 🙂 Unser Rezept für den Seelenwärmer der besonderen Art, für Erwachsene: Die Neufassung geht so: Milch + einen „Schuss“ Rotwein im Robi erhitzen, weiße und dunkle Schoko geraspelt ins Glas, Milch-Rotwein drüber, oh, Mann…. oder Schoko mit Chili.

Die berühmte Goldene Milch? Perfekt vor dem Schlafengehen: Heiße Milch mit Curcuma + Honig + etwas frischen schwarzen Pfeffer…. Nur machten wir das lange nicht mehr, weil’s halt so umständlich war: Milch auf dem Herd erwärmen, daneben stehen, damit nichts anbrennt, und dann war sie zu heiß, STUNDEN warten, so kam es uns vor. Jetzt geht es SCHWUPP super schnell.

Noch mehr Rezepte:

Zur Weiterverarbeitung als Käse ist Milch für unseren indischen Frischkäse mit einer Temperatur von 75° geeignet: Du brauchst jetzt nicht mehr zu messen, sondern kannst exakt den Heiß-Punkt bestimmen, den du für deine Milch brauchst: im Wasserkocher nämlich. Und weil es uns so sehr freut, haben wir das Rezept noch verbessert, in Kooperation Wasserkocher-Standmixer. Wir geben nun nämlich die fertige abgetropfte Käse-Quarkmischung aus dem Rezept für 1 l Bio-H-Milch 3,8% zusammen mit 40g Fett- etwa Öl deiner Wahl oder weiche Butter – in den Mixer und die schönste Käsecreme entsteht.

Übrigens: Wir hatten kein Käsetuch mehr und nahmen ein Mehrzwecknetz von Pearl: Das Abtropfsieb hineinstecken, über eine Schüssel, Masse rein, abtropfen lassen. Wenn es gut abgekühlt ist, auf Handwärme, das Sieb im Beutel einfach umdrehen, Sieb rausnehmen und die Käsemasse im Beutel nochmals ausdrücken. So genial! Den Beutel kannst du super gut reinigen, es bleibt kein Rest, kein Geruch und die Netze trocknen schnell und sind wieder wie zuvor. Wir legen jetzt je eines pro Größe zurück und nutzen sie nicht zum Einkauf.

Dazu passt unser Wunderbrot, das so herrlich einfach zu machen ist: Es ist ohne Hefe, ohne Mehl, ohne Zuckerzusatz und es ist glutenfrei, dafür eine hervorragende Proteinquelle. Du findest dazu 1000 Rezepte im Netz. Wir erhitzen nun 500 ml Wasser auf Oolongtee-Temperatur aus dem Wasserkocher, übergießen damit die DIY-Wunderbrotmischung. Das ist die Temperatur, die bei uns am besten klappt, kurz mit dem Holzlöffel alles vermengen und mindestens 2 Std. quellen lassen. Dann in eine gefettete Form füllen, backen nach Rezept…. Es ist wirklich einfacher, wenn du die richtige Temperatur für die Mischung hast….

Oder Kalter-Hund-Kuchen, super rasend schnell:

Ich mag so gerne “kalten Hund”, also diesen Kuchen 🙂 , den es bei uns immer Weihnachten gibt. Aber die Zubereitung! Früher noch diese ungesunde Ökokatastrophe “Plattenfett”, das man nahm! Das Schichten dann der Kekse in der heißen, fettigen Kakao-Masse….. Jetzt machen wir die Super-Easy-Schnell-Variante: Wir nehmen dazu ca 750 g Bio- Butter-Kekse, die wir in einer Schüssel zerkrümeln, wie das Krümelmonster der Sesamstraße, jedoch muss es stückig bleiben, nun schütten wir 160 g Zucker sowie 60 g Kakaopulver + optional noch 20 g Bio-Instantkaffee, Vanilleextrakt und 150g Butter in eine 2. Schüssel. Jetzt erhitzen wir 250ml Wasser auf exakt 60°. Das gießen wir nun über die Kakao-Butter-Mischung. Butter schmilzt für dieses Rezept ideal bei 60°. Machst du es so, ersparst du dir das nervige Erhitzen der Masse im Wasserbad. Rühre kurz mit einem Holzlöffel durch, dann alles über die Kekskrümel geben, durchrühren. Die Schoko-Keks-Masse in eine mit Backpapier ausgekleidete Springform regelrecht “cremen”. 4 Stunden in den Kühlschrank. Und los geht die Kalorienschlacht!

Du siehst: Küchen-Robis haben nicht nur Solo-Funktionen, du kannst sie auch immer wieder anders nutzen oder kombinieren…. Den Wasserkocher/Teebereiter/Milchwärmer nutzen wir täglich und können ihn mit gutem Gewissen empfehlen!

Werbung:Wie schon erwähnt haben wir das oben erwähnte Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen. Jedoch hat dies nicht das Ergebnis unserer Testung beeinflusst: Wir setzen stets nur von uns Getestetes auf unsere Seite, wenn wir davon überzeugt sind und sind in der Äußerung unserer persönlichen Meinung nicht beeinflusst oder beschränkt.Das Produkt haben als Rezensionsexemplar und bedingungslos erhalten. Wir müssen nicht zwingend darüber berichten: Von unseren Erfahrungen berichten wir aus freien Stücken, weil wir das Produkt ausprobiert und für gut befunden haben. Aus Sicherheit (DSGVO) ist der Beitrag als Werbung gekennzeichnet, wie auch alle anderen, in denen Produkte, Unternehmen etc. genannt und verlinkt werden. Disclaimer:Sämtliche von uns hier veröffentlichen Rezepte haben wir selbst ausprobiert, immer wieder verfeinert und angepasst. Trotzdem können wir keine Verantwortung dafür übernehmen, wenn dir ein Rezept nicht gelingt

Das könnte dich auch interessieren: