Kategorien
Haushalt Lebens-Art

Bunt und chic einkaufen

Warum soll ein Bio-Einkauf nicht knallbunt sein? Mit bunten Taschen wird alles gleich weniger grau: Warum müssen Einkaufsnetze immer weiß
und beige sein? Bunt hebt die Stimmung.






Wir finden, dass ein Bio-Einkauf quitschebunt sein soll. Dafür haben wir uns witzige “Bio-Netzteile” selbst designt. Und freuen uns jeden Tag darüber.

Von uns getestet: Enthält Werbung

Warum nur weiß und grau?

Uns kam die Idee, als wir einmal schrecklich lange an einer Kasse in einem Bio-Markt anstanden. Vor uns war eine Frau, die eigentlich alles richtig machte: Sie hat keine Verpackung genutzt, sondern alles in eigenen Säckchen verpackt. Lobenswert! ABER: Jedes Beutelchen hatte ein anderes Gewicht, sodass die geduldige Kassiererin jedes Mal die Tara-Grammzahl neu eingeben musste. Hier war Vertrauen gefragt, denn ob die Beutelchengrammzahl stimmte, konnte nicht mehr überprüft werden. Wir hatten Zeit nachzudenken: Wieso sind eigentlich Einkaufsbeutel und Verpackungssäckchen stets weiß oder beige? Uns kam die Idee, das zu ändern. Gleich am Tag haben wir alle Wollreste zusammengestellt und neue Einkaufsbeutel kreiert. Wir haben nun viel bunte Beutel: Viele gleiche für das Auswiegen an der Kasse, sodass nur einmal das Gewicht eingegeben werden muss: Genau 30g. Wir arbeiten an Beutelchen, bunt und quitschig, aber witzig, die auch z.B. für Beeren geeignet sind. Bis zur Größe von Weintrauben und Zwetschgen haben wir es geschafft. Chic gestrickt und gehäkelt: Beutel und Netze in verschiedenen Ausführungen bis hin zum kleinen Rucksack, den man bei Bedarf in die Tasche stecken kann – leicht und geht in eine Handfläche.

Die ersten Prototypen hier:

Frische Früchte kaufen mit Fruchtdesign-Tasche :-))
Buntes Netzwerk aus Milchgarn mit passendem Dreieckstuch, gehäkelt
Bunt mit Blüte

Das könnte dich auch interessieren: